Vergangenheit


Habt ihr die Blumen auch geseh´n?

Blau, weiß, rot – so wunderschön.

Wiegten leise sich im Wind,

ich pflückte sie oft ganz geschwind.

Wollt schenken sie den kranken Leut´,

erinnern an die Kinderzeit.

  Wo sprangen sie durchs Roggenfeld,

  vor Freude tanzten durch die Welt.

*

Ist sie nun hin, die schöne Zeit?

Bleibt jetzt zurück nur Bitterkeit?

Wo sind die Träume denn geblieben?

Die Hoffnung, Sehnsucht, das Verlieben?

Wir haben doch die Möglichkeit,

zurück zu sehen – jederzeit.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.