Traum im Frühling

Mach mit mir die Frühlingsreise,

ganz allein – auf unsre Weise.

Warum sich viele Sorgen machen?

Versuchen wir mal,  laut zu lachen.

*

Sicher ist´s irgendwann vorbei,

doch heute leben wir – wir zwei.

Ich will die Herrlichkeit dir zeigen,

ganz nah liegt sie in Blütenzweigen.

*

Sieh´, der Frühling ist gekommen,

er hat den Winter fortgenommen.

Spürst du, wie samtig ist die Luft?

Und wie zauberhaft der Duft?

*

Blüten sprießen weit und breit,

jetzt kommt die schönste Jahreszeit.

Lass uns genießen diese Pracht.

Das ist es, was uns glücklich macht.