Seelenschmetterling

Die nächste Blume  ist immer noch schöner,

duftet noch intensiver,  ist noch farbenprächtiger.

Hoffentlich verpasse ich nicht die herrlichste Blüte.

*

Neugierig, ungeduldig und voller Vorfreude

flattere ich kreuz und quer, hin und her,

auf und ab – glücklich durch die Lüfte.

*

Ach, wie wunderbar streicheln die Sonnenstrahlen

meine bunten zarten, mit kleinen weichen Härchen

bedeckten Flügel, die wie Samt im Fluge schimmern.

*

Bitte, berühr´mich nicht, lasse mir die Freiheit,

sonst muss ich sterben. Ich sehne mich nach

deinem Streicheln, doch es würde meine Flügel verletzen.

*

Öffne deine Hand, damit ich mich auf ihr niederlassen kann…

Moment

Einen Wimpernschlag lang

fühlte ich grenzenloses Glück.

Festhalten!

Nein – Glück kann man nicht festhalten,

es jedoch immer wieder zu sich einladen.

Mein Raum

 

Mein Inneres ist lichtdurchflutet.

Der Vollmond scheint herein, oder die Sonne schickt ihre Strahlen – ganz wie ICH es wünsche.

Es ist mein Raum, in den ich besondere Menschen einlade. So wie DICH gerade.

Den Schlüssel trage ich an meinem Herzen.

Wenn ich meinen inneren Raum aufschließe für jemanden, soll ihn Wärme und Geborgenheit umfangen.

Ich möchte denjenigen zum Lachen verführen, mich albern und kindlich mit ihm benehmen. Damit hole ich mir ein Stück Kindheit zurück.

Im Laufe der Jahre hat sich dieser Anteil so erhöht, dass ich den Raum vergrößern musste.

Mein Herz schlägt vor Übermut und Liebe für alle, die es annehmen können.

Aber auch die ernsten Themen haben genügend Platz.

Wenn wir uns immer wieder vor Augen führen, dass HEUTE unser Tag ist und wir morgen womöglich gar nicht mehr aufwachen, dann wird alles einfacher.

Dann können wir genießen…

Seelennahrung

DSCF2270

Zu wissen,

dass es euch gibt,

macht mich stark.

*

Gedanken senden,

in Liebe und

Zuneigung.

*

Bei Gesprächen

keine Schranken,

kein Verstecken.

*

Liebe Worte

auf bunten Karten,

welch ein Genuss.

*

Eure Gedanken

intuitiv empfangen,

gibt so viel Wärme.

*

Ein unsichtbares Band,

das ganz viel Kraft

und Frieden bringt.

*

Ich danke euch sehr,

dass ihr mich nehmt,

so wie ich bin.

L I E B E

DSCF2503

Liebe – was ist das?

*

Halten ohne zu besitzen,

loslassen ohne fallen zu lasssen,

beistehen ohne Bevormundung,

zuhören ohne Kommentare,

scherzen ohne zu verletzen,

geben und nehmen.

*

Das mag wohl Liebe sein…