Lebensküsse


Ein lieber Gruß per Mail, ein Telefonat,

das Wissen: da denkt jemand an mich.

Das ist wertvoll und gibt Kraft,

das tut gut, das ist wundervoll!

Geschenk

Nach Vögeln darf ich niemals langen,

aber Mäuse kann ich fangen.

Wenn ich durch die Nacht dann streich,

setz ich die Pfoten auf – ganz weich,

streif durch das hohe feuchte Gras,

oh, mein Bäuchlein wird ganz nass!

*

Sieh´, hier ist ein Mauseloch,

komm heraus – ich krieg dich doch!

Dann bringe ich dich in das Haus,

weiß – für Frauchen ist´s ein Graus.

Kleine Mäuse liebt sie sehr,

doch das Fangen nervt sie mehr.

*

Weil die Beute in der Nacht,

ihr einfach keine Freude macht.

Möcht so gerne mit ihr jagen,

das sogar mit leerem Magen,

denn das Mäuslein bleibt am Leben,

will Frauchen nur was Schönes geben.

Das Kind wärmen

Vergiss nie, das Kind in dir zu wärmen. Es will sich behütet und beschützt wissen.

Im Trubel des Alltags müssen wir unseren „Mann“ stehen. Der Job fordert alles. Die Familie darf auch nicht zu kurz kommen.

Manche haben ihr inneres Kind bereits fast verhungern lassen. Kinderkram, ich bin doch längst erwachsen. Was soll´s?

Wenn das Kind in dir keine Stimme mehr hat, sich nicht mehr in dir bemerkbar macht, wird es höchste Zeit sich zu kümmern.

Wärme es, verwöhne es, nimm dir immer wieder mal ein wenig Zeit dafür. Spiele mit ihm, lache mit ihm, lass dich mitreißen.