Grillfest


Der Grill, er wird kurz nachgeputzt,

den Winter über unbenutzt,

im Keller stand – mit Allerlei.

Das erste Fest in diesem Jahr,

wir finden´s einfach wunderbar,

es gilt, die Bäuche aufzufüll´n.

Das Fleisch, es steht schon mariniert,

auf einem Tisch, der hübsch verziert,

mit Blümchen, Kerzen, ach so nett.

Der Duft des Grillgut´s uns umgarnt,

da wird beschickert sich umarmt,

wir trinken, bis der Boden schwankt,

dem Wettergott, ihm sei gedankt.

 

Mein kleines Paradies


Maiglöckchen und Sonnenblumen,

Immergrün und Akelei,

Hortensien und Margeriten,

machen mir das Herz so frei.

*

Efeu und Vergissmeinnicht,

Petunien und Kaiserkronen,

Stiefmütterchen und Krokusse,

mich mit ihrem Duft belohnen.

*

Rittersporn und Glockenblumen,

Gänseblümchen,  Kirschlorbeer,

Männertreu und Löwenmaul,

jedes Jahr ein Blumenmeer.

*

Umgeben von der Farbenfülle,

sammetweich erscheint die Luft,

berauschen sich die Schmetterlinge,

mein Garten ist stets gut besucht…