Glück (Rondeau)


Ist da das Glück, wenn wir es sehen?
Mitunter muss man in sich gehen,
damit man es auch richtig spürt
und Stille uns dahin entführt.

*
Wenn laue Sommerwinde wehen,
die Windmühlen sich langsam drehen
und Störche in den Nestern stehen,
der Anblick mich zutiefst berührt,
ist da das Glück!

*
Verscheuch die Schatten, diese zähen,
das Trübe musst du niedermähen,
weil nur das Beste dir gebührt.
Lass zu, dass dich Natur verführt,
dann wirst im Leben du bestehen,
ist da das Glück!