Gelassenheit

Wenn ich mich nicht aufrege, hochfahre und  angegriffen fühle,

wenn ich nicht in die Defensive gehe, sondern abwarte, was mein Gegenüber eigentlich will,

wenn ich mich in ihn hineinversetze – also reflektiere,

wenn ich diplomatisch bleibe und mich nicht hineinsteigere in irgend etwas, sondern diese „ruhige“ Form wähle,

wenn ich nichts erwarte von dem anderen,

wenn ich Selbstlosigkeit praktiziere,

dann bin ich auf einem guten Weg,  zur Gelassenheit zu gelangen.