Du bist einmalig

Nimm dich ernst.

Wenn du es nicht tust, kannst du es von anderen auch nicht erwarten.

Der Anfang liegt bei dir. Du bist einmalig! Niemand denkt, fühlt und lebt wie du. Bleib bei dir.

Höre dir gut gemeinte Empfehlungen und Ratschläge an. Wäge ab und triff dann Entscheidungen, die speziell für dich zutreffen könnten.

Nur du kannst wissen, was richtig für dich ist. Vertrau deiner Intuition!

Dein Innenleben ist wichtig, denn dort ist dein Zuhause. Nur du bestimmst über die „Inneneinrichtung“.

D A N K E

                            Scan10473

D A N K E

für die Liebe meiner Familie,

für das fröhliche Miteinander mit Freundinnen und Freunden,

für die vielen intensiven Gespräche,

für das große Wunder der Natur,

für einen gut gedeckten Tisch,

für Begeisterung und kreative Ideen,

Danke – für ein Jahr voller Freude, Gesundheit, frohen Schaffens und Liebe.

Mein Leben ist reich, mein Herz voller Zufriedenheit.

Weihnachten

Ein
schönes
Weihnachtsfest
wünsche ich euch,
mit einem Tannenbaum,
leuchtenden  Kerzen  und
Geschenken. Vielleicht wärmt
euch  ein  Feuer im  Kamin, oder
ein schnurrendes Kätzchen auf dem
Schoß? Vielleicht fühlt ihr eine innere
Zufriedenheit bei einem Rückblick auf das
vergangene Jahr, das sich nun dem Ende neigt?
Erfreut  euch an dem  Duft des dampfenden Tees
oder auch Kaffees, an den Vanillekipferln und Pfeffer-
kuchen.  Genießt  die  Geborgenheit,  die euch umhüllt.
Weihnachten, eine besinnliche, friedliche Zeit. Jetzt zu sich kommen,
um Kraft
zu schöpfen

Ein Licht anzünden

Zufriedenheit ist ein kostbares Gut.

Das Wahrnehmen des eigenen Körpers, des Geistes und der Seele führt uns zu unserer inneren Mitte.

Eine wohltuende Gelassenheit baut sich nach und nach auf.

Umhüllende Geborgenheit in uns selbst und das Wissen, ein Teil des Ganzen zu sein, gibt uns Sicherheit für unseren Lebensweg.

Immer wieder loslassen. Das annehmen, was uns gegeben und genommen wird.

Heute möchte ich für die Menschen, die sich einsam fühlen, krank sind und diese dunkle Jahreszeit als besonders niederdrückend empfinden, ein Licht anzünden. 

Alles ergibt einen Sinn, manchmal erst viel später, darauf müssen wir alle vertrauen.

Wieviel Leben bleibt?

Es bleibt so viel Leben, wie es vorher bestimmt ist und wir es zulassen wollen/können.

Lohnt es sich zu leben? Sind wir glücklich?

Können wir uns immer wieder aufrappeln, nachdem uns ein Schicksalsschlag niedergestreckt hat?

Haben wir den Mut, immer wieder neu anzufangen nach dem Abstürzen?

Lernen wir, gut zu uns zu sein, um immer wieder Kraft zu schöpfen?

Wir müssen darauf achten, ständig unseren Brunnen mit schönen Dingen zu füllen, sonst werden wir den Anforderungen des Lebens nicht gewachsen sein.

Wenn wir voller Zuversicht jeden Tag neu beginnen,  nicht vergessen,  auch einmal auszuruhen – dann bleibt noch so viel Leben…