Vergissmeinnicht und Tränendes Herz (für Bärbel)

Das blaue Vergissmeinnicht spricht zum Tränenden Herzen:

„Umarm mich doch bitte, dann fliehen die Schmerzen“.

„Ich kann dir nicht geben, wonach du verlangst,

bin doch selbst durcheinander und noch voller Angst.

Wir wurden verlassen, niemand mehr, der uns pflegt,

das Schicksal schlug zu, ob die Trauer vergeht?“

Ganz zärtlich schmiegt sich an die rosa Herz-Blüte,

die hellblaue Schönheit, damit diese sie behüte.

 

Eine tiefe Verbundenheit entsteht zwischen den beiden.

Trotz des gemeinsamen Verlustes, muss nun keiner mehr leiden.

© Karin Schümann 30.05.09

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.