Unerfüllte Liebe


Ich liebe dich
und darf es nicht sagen
seh in deine Augen
hoff, dass sie mich fragen:
Fühlst du wie ich?

Ich liebe deine Stimme
den besonderen Klang
sinnlich, manchmal lächelnd
und mir wird bang
bin kaum Herr meiner Sinne

Ich liebe deine Hände
sie sind so schön und zart
wie sie wohl streicheln?
Gewiss auf eine besondere Art
dein Blick spricht Bände…

Ich liebe deinen Mund
würde ihn so gerne küssen
sehn mich täglich danach
möchte dich nie wieder missen
mein Herz ist wund

Du bist nicht frei!
Alles bleibt nur ein Traum
die Sehnsucht wird nicht gestillt
ich vergesse Zeit und Raum – und
bin trotzdem glücklich dabei

1995

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.